Alle Energien nutzen.
0

AVES Graubünden ist bereit die energiepolitische Zukunft des Kantons Graubünden mitzugestalten!

Gestern Abend, 13. Oktober 2016, fand im Restaurant Stern in Chur die Generalversammlung der AVES Graubünden statt. Dabei wählten die rund 20 anwesenden Mitglieder und Sympathisanten Hans Geisseler (CVP-Grossrat, Untervaz) zum neuen Präsidenten und Ueli Bleiker (BDP-Grossrat, Rothenbrunnen) sowie Martin Derungs (Geschäftsführer IBC Energie Wasser Chur, Chur) in den Vorstand des neu konstituierten Vereins. Damit ist die Regionalgruppe der AVES (Aktion für vernünftige Energiepolitik Schweiz) gerüstet, um sich zukünftig noch stärker in die energiepolitischen Diskussionen im Kanton Graubünden einzubringen und damit die Zukunft des Kantons Graubünden mitzugestalten.

Im Rahmen dieser Neuorganisation fand gestern, 13. Oktober 2016, um 18.30 Uhr im Hotel Stern in Chur die Generalversammlung der AVES Graubünden statt. Dabei wurde Hans Geisseler zum neuen Präsidenten der AVES Graubünden gewählt. Er löst damit Baltermia Peterelli (CVP-alt Grossrat, Savognin) ab, der während mehr als 10 Jahren die Organisation mit grossem Einsatz führte und vorwärtsbrachte. Nebst Hans Geisseler wurden auch Ueli Bleiker und Martin Derungs in den Vorstand der AVES Graubünden gewählt. Nach dem statuarischen Teil der Generalversammlung hielt Martin Derungs ein Inputreferat zu den Herausforderungen der Energiestrategie 2050 für eine Querverbundunternehmung. Dabei betonte das frischgewählte Vorstandsmitglied, dass „alle vorhandenen Energieträger sinnvoll und unter ökologischen und ökonomischen Aspekten eingesetzt werden sollen“. Der neu gewählte Präsident Hans Geisseler unterstrich: „Ziel der AVES Graubünden ist es u.a. zu verhindern, dass einzelne Energiequellen, wie beispielsweise die für Graubünden so wichtige Wasserkraft, durch den Markt verzehrende Subventionen oder voreilige Technologieverbote gefährdet werden.“

Um die breite Öffentlichkeit für die energiepolitischen Herausforderungen in Graubünden zu sensibilisieren, organisiert die AVES Graubünden am 21. November, ab 18.30 Uhr, im Restaurant City West eine öffentliche Informationsveranstaltung. Daran teilnehmen werden unter anderem FDP-Ständerat Martin Schmid sowie Vize-Präsident der AVES Schweiz Konrad Studerus. „Ziel der Veranstaltung ist es, die Bevölkerung für die aktuellen energiepolitischen Herausforderungen zu sensibilisieren und die Anliegen der AVES Graubünden bekannt zu machen“, so Ueli Bleiker.

Medienmitteilung als PDF

aves-gr-mmv.l.n.r.: Martin Derungs, Baltermia Peterelli, Hans Geisseler, Ueli Bleiker

Kommentar